TV und Kino: Film-Bewertungen

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten und deshalb veröffentliche ich hier regelmässig meine Meinung zu aktuellen (und ggf. alten) Filmen.
Legende oder "Was bedeuten die Bewertungs-Sterne?"

Nachtrag:
Im August 2010 habe ich die 1000-Filme-Marke überschritten. Aus Zeitgründen wurde das Projekt daraufhin beendet.


0-9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 
-Filme||| -Filme||| -Filme||| -Filme||| -Filme

Suchbegriff:     (Es kann nur nach einem Suchbegriff gesucht werden.)


21 Filme gefunden.

P.S. Ich liebe Dich   

Stellenweise etwas träge, aber ansonsten sehr gut gemacht.


Pandorum   

Ansehnlich, aber ich schätze, dass die Produktionskosten den Wert des Film weit übersteigen.


Pans Labyrinth (El Laberinto del Fauno)   

Ich war sehr überrascht, als ich feststellte, dass es sich gar nicht um einen Kinderfilm handelt, denn einige Szenen sind ziemlich heftig und definitiv nicht für Kinderaugen gemacht.
Aber wer kein Kind ist und einen guten Film sehen will, dem kann ich "Pans Labyrinth" sehr empfehlen.


Paragraph 78   

Ein eher schwacher, russischer Thriller.


Paranormal Activity   

Bisher hat es lediglich Poltergeist erreicht, mir richtig Angst (im positiven Film-Sinne) zu machen. "Paranormal Activity" ist nun der zweite Film, der dies geschafft hat. Diese Mischung aus Poltergeist und The Blair Witch Project finde ich absolut gelungen.
Anmerkung: Es gibt insgesamt 3 verschiedene Versionen des Films, die sich inbesondere auf das Ende beziehen. Wer die Gelegenheit hat, sollte sich unbedingt (zuerst) das Original-Filmende ansehen und nicht die Kinofassung!


Passengers   

Gar nicht mal so schlecht: Spannende Story und gute Darsteller.


Pathfinder   

Toller Trailer, cooles Filmplakat, ein multi-millionen Budget und dann sowas. Schade, schade, schade.


Pathfinder - Rache des Fährtensuchers (Ofelas)   

Kein Hollywood-Blockbuster, aber wenn man nicht unbedingt weltbekannte Schauspieler und riesige Effekte braucht, ist "Ofelas" durchaus einen Blick wert..


Per Anhalter durch die Galaxis

Der Film ist nicht nur für diejenigen interessant, die das Kult-Buch von Douglas Adams gelesen haben. Die Ideen von Douglas Adams wurden sehr gut umgesetzt, auch wenn der Film in meinen Augen etwas kurz war.
Insbesondere der depressive Roboter Marvin wächst einem ans Herz.
Bleibt zu hoffen, dass auch die anderen Bände filmisch umgesetzt werden.


Percy Jackson - Diebe im Olymp   

Gemessen an der Werbung und dem Budget ist er sehr enttäuschend. Mal sehen, was die Fortsetzung bringt...sofern es eine Fortsetzung geben wird.


Phobos (Fobos. Klub strakha)   

Ich darf und möchte das Ende nicht verraten, aber nur soviel: Lasst es sein! Wer ihn zufällig doch in die Hand bekommt, möge bitte die ersten 15 Minuten und die letzten 3 Minuten (vor dem Abspann) ansehen. Damit erspart man sich 60 Minuten Langeweile.


PI - System im Chaos   

Damit konnte ich absolut nichts anfangen, obwohl er wohl sowas wie ein Kultfilm sein soll.


Planet 51   

Nette Idee für einen Animationsfilm, aber die Umsetzung ist nicht gelungen. Besonders unsinnig sind die Anspielungen auf Film-Klassiker wie Alien (Familienhund Ripley), wenn der Film doch eigentlich für Kinder sein soll und wohl kein 8-jähriger solche Filme kennen wird.


Planet Terror   

Ein Meisterwerk. Für Horror- und Splatterfans ein MUSS.


Poseidon (2006)

Die SpecialEffects sind okay, aber der Rest ist vorhersehbar, unrealistisch und heroisch. Was hätte man nicht alles GUTES mit den Produktionskosten machen können?


Postal: Der Film   

Boah, ist der schlecht. Wieso hat mich noch niemand vor Filmen von Uwe Boll gewarnt?
Besonders enttäuscht bin ich von Ralf Ich-Bin-Der-Beste-Freund-Von-Arnold-Schwarzenegger Moeller. Boll muss ihm ja Unsummen geboten haben, damit Ralf bei diesem Schwachsinn mitmacht.


Public Enemies   

Ich find' ihn total langweilig. Vielleicht, weil meine Erwartungen aufgrund der massiven Werbung relativ hoch war. Aber es bewahrheitet sich immer wieder: Je mehr Werbung für einen Film gemacht wird, desto schlechter ist er.


Public Enemy No. 1 - Mordinstinkt   

Ich bewerte nicht gerne Biographien, da man meiner Meinung nach dafür die Person, dessen Leben verfilmt wurde, genau kennen müsste, um sich ein Urteil darüber bilden zu dürfen, ob der Film dem Leben und der Person gerecht wird oder nicht.
Kurzum: Ich bewerte den Film als 3-Sterne-Standard und jeder möge sich sein eigenes Urteil bilden.


Pulse   

Die Story ist relativ interessant, aber trotzdem nur Durchschnitt. Durch den unsachgemäßen Umgang mit Computern und der Computersprache verliert der Film einen wertvollen Stern.


Push   

Ein einfacher Filmtitel, aber es steckt eine Menge drin. Die Story ist ziemlich komplex und man muss gut aufpassen, um nichts zu verpassen. Das gilt auch für die SpecialEffects, denn davon gibt es eine Menge.
Aber ganz besonders gut hat mir Dakota Fanning (u.a. Krieg der Welten - War of the Worlds) gefallen. Wenn sie so weitermacht, wird sie in 5-10 Jahren eine der gefragtesten US-Schauspielerinnen sein. Versprochen.


Pusher

Dänische Filme sind oft ein Geheimtipp, aber "Pusher" ist da leider eine Ausnahme.