TV und Kino: Film-Bewertungen

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten und deshalb veröffentliche ich hier regelmässig meine Meinung zu aktuellen (und ggf. alten) Filmen.
Legende oder "Was bedeuten die Bewertungs-Sterne?"

Nachtrag:
Im August 2010 habe ich die 1000-Filme-Marke überschritten. Aus Zeitgründen wurde das Projekt daraufhin beendet.


0-9  A  B  C  D  E F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 
-Filme||| -Filme||| -Filme||| -Filme||| -Filme

Suchbegriff:     (Es kann nur nach einem Suchbegriff gesucht werden.)


30 Filme gefunden.

Eagle Eye - Ausser Kontrolle   

Großes Budget und gute Leute, aber trotzdem nur am Rande der Mittelmäßigkeit.


Ed Gein - In the Light of the Moon   

Ich habe es schon mal gesagt und ich sage es gerne wieder: Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen, sind meistens sch*******.
Im Gegensatz dazu sind Filme wie The Texas Chain Saw Massacre und Das Schweigen der Lämmer, die die Taten von Ed Gein als "Vorbild" haben, wahre Kunstwerke.


Ein Duke kommt selten allein

Kann man gucken, aber der Film ist nicht so witzig wie das Original. (Ja, ich bin alt und mit der Serie aufgewachsen.)


Ein Fremder ohne Namen (High Plains Drifter)   

Etwas schade ist die Tatsache, dass in der deutschen Synchronisation die Story verfremdet wurde, was den ganzen Film in einem anderen Licht erscheinen lässt.
Wer den Film nur in deutscher Sprache gesehen hat, sollte sich danach diese Hintergrund-Informationen durchlesen.


Ein ganz gewöhnlicher Dieb   

"Ein ganz gewöhnlicher Film". Nicht besonders spannend und das Ende ist mehr als fragwürdig.


Ein Geheimnis (Un secret)   

Ganz nett gemacht, aber so wahnsinnig spannend ist er nicht.


Ein Haufen verwegener Hunde (Quel maledetto treno blindato)   

Die Story klemmt schon hier und da etwas, aber was den Film irgendwie dann doch sehenswert macht, sind die Deutschen, die wirklich deutsch sprechen. Meistens sprechen selbst die Deutschen in Kriegsfilmen ein hervorragendes Oxford-Englisch, was die gesamte Produktion total unglaubwürdig macht. Hier jedoch quälen sich selbst die nicht-deutschen Schauspieler einige deutsche Sätze ab...


Ein Mord für Zwei   

Am Anfang interessant und spannend, nimmt die Spannung ungewöhnlich schnell ab. Schade eigentlich.


Ein Prophet (Un prophète)   

Und noch ein Knastfilm...*gähn*


Ein Sommer in New York (The Visitor)   

Gut gemachter Film, führt für mich aber nirgendwo hin.


Eine gute Nacht zum Sterben

Wegen der zahlreichen Rückblenden ist der Film ziemlich verwirrend und es wird erst relativ spät klar, worum es eigentlich geht. Man kann ihn sich ansehen, aber viel erwarten sollte man nicht.


Eine unbequeme Wahrheit   

Kein Unterhaltungsfilm im eigentlichen Sinne, aber absolut sehenswert. Sollte in Schulen gezeigt werden.


Einsame Entscheidung (Executive Decision)   

110 Minuten lang ist der Film relativ gut: Der Held wirkt nicht zu heroisch und auch der ansonsten gern gezeigte US-Patriotismus hält sich in Grenzen.
Doch in den letzten 15 Minuten wird der ganze Film buchstäblich in den Boden gerammt und ist an dummen Klischees nicht mehr zu übertreffen. Schade, denn ansonsten hätte der Film mindestens 3 Sterne verdient.


El Dorado   

Ein Klassiker der Western-Filmgeschichte, den man gesehen haben sollte.


Elektra

Kann man gucken, ist aber nicht so gut, wie andere Marvel-Verfilmungen. Meiner Meinung nach noch etwas schlechter als DareDevil, den ich persönlich auch nicht sonderlich gut finde.
(Elektra ist nicht wirklich eine Powerfrau, wie man es erwarten und erhoffen könnte, was die Figur als solches schwach und damit "uncool" wirken lässt.)


Elementarteilchen

Vielfach zum Kinostart beworben und auch durchaus sehenswert. Aber so richtig dolle finde ich ihn nicht.


Elizabethtown

Romantik vermischt mit der Frage nach dem Sinn des Lebens, was man aus seinem Leben macht. Für mich persönlich ist der Film nichts, aber das soll man heißen, dass man ihn sich nicht ansehen kann.


Elmer - Brain Damage   

Sehr übler Trash aus den 80ern.


End Game

Die Spannung dieses Thrillers hält sich eher in Grenzen, aber für einen Popcorn-Filmnachmittag reicht es...


Entgleist

Sehr gut gemacht; sollte man gesehen haben.


Enttarnt (Breach)   

Ich habe es schon immer gesagt und auch hier bewahrheitet sich der Spruch wieder einmal:

"Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhigen, sind meistens sch**sse."

Der Film dümpelt vor sich hin, bis nach etwa 110 Minuten der Film so endet, wie man es sich schon die ganze Zeit über gedacht hat.


Er steht einfach nicht auf Dich   

Deutlich besser als erwartet. Nicht nur wegen des Star-Aufgebots sehenswert.


Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter   

Viel zu schnell erzählte Story; der Film hätte mindestens 30 Minuten länger sein müssen, um all die kleinen Geschichten und Probleme in Ruhe erzählen und lösen zu können.


Erbarmungslos (Unforgiven)   

So ganz erbarmungslos ist die Hauptfigur nicht, wie man dem Filmtitel nach erwarten könnte. Trotzdem ein Klassiker mit Clint Eastwood, dem man 90 Minuten seiner Zeit opfern sollte.


Erkan und Stefan - Der Tod kommt krass   

Ein paar witzige Szenen, aber ansonsten langweilig.


Es lauert

Sauschlecht. Alle Klischees eines Horror-Films durchgearbeitet: Hauptperson hat Schuldgefühle oder andere Probleme, sein/ihr Freund/in stirbt, Auto springt nicht an, Hauptperson hängt fest (Jacke, Hose, Schuhe) und kann nicht fliehen, Hauptperson schießt wild in de Gegend rum und trifft trotzdem das "Böse"


Evan Allmächtig   

Zuerst hatte ich befürchtet, dass es sich nur um einen billigen Abklatsch von Bruce allmächtig handelt, doch man merkt schnell, dass sich die Macher richtig Mühe gegeben haben.


Everybody's Fine   

Ein Vater realisiert erst nach dem Tod seiner Frau, wie es wirklich um die Familie steht und was der Druck, den er auf seine Kinder ausgeübt hat, anrichtete. Charmante, wenn auch traurige Geschichte.


Evil Aliens   

Trashiger Splatterfilm, dessen SpecialEffects aber gut gemacht sind. Gegen Ende des Films wird es etwas zu übertrieben und abgedreht, aber im Großen und Ganzen für Splatterfans sehenswert.


Extreme Movie   

Extreme Movie? Extrem schlecht! Unterstes Niveau mit sehr platten und uralten Gags.