TV und Kino: Film-Bewertungen

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten und deshalb veröffentliche ich hier regelmässig meine Meinung zu aktuellen (und ggf. alten) Filmen.
Legende oder "Was bedeuten die Bewertungs-Sterne?"

Nachtrag:
Im August 2010 habe ich die 1000-Filme-Marke überschritten. Aus Zeitgründen wurde das Projekt daraufhin beendet.


0-9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 
-Filme||| -Filme||| -Filme||| -Filme||| -Filme

Suchbegriff:     (Es kann nur nach einem Suchbegriff gesucht werden.)


314 Filme gefunden, die jeweils 4 Sterne haben.

007 James Bond - Casino Royale   

Meiner Meinung nach haben nur Sean Connery und Roger Moore den klassischen Bond-Charakter verkörpert, so dass ich nicht besonders traurig darüber bin, dass auch "Casino Royale" nicht mehr viel mit dem Bond zu tun hat, den man von damals kennt.
Trotzdem muss ich sagen, dass mir Daniel Craig und der gesamte 21. Bond-Film gut gefallen hat. Es ist alles etwas härter, dunkler und Bond macht auch mal Fehler, was auch seinen Reiz hat.
Erwähnenswert ist auch Mads Mikkelsen als Bösewicht "Le Chiffre", der mir schon in einigen dänischen Produktionen aufgefallen ist.


28 weeks later   

Nach dem Überraschungserfolg von 28 days later musste man schon skeptisch bei diesem Film sein, denn meistens dienen Fortsetzungen nur dazu, um noch (mehr) Geld zu machen.
Bei 28 weeks later ist das aber nicht so, denn die Story ist relativ gut und die SpecialEffects können sich durchaus sehen lassen...und übertreffen manchmal sogar die des Vorgängers.


2:37 (Two Thirty 7)   

Wie auch in 11:14 geht es in "2:37" um eine Uhrzeit und zahlreiche Geschichten, die vorher ablaufen. Allerdings ist dieser Film keineswegs eine Komödie, sondern ein knallhartes Drama, das den Zuschauer zum Nachdenken bringen soll (und wird).


300   

Absolut sehenswert.


39.90 (99 francs)   

Tolle Satire über die Werbeindustrie und das Konsumverhalten.


8 Blickwinkel (Vantage Point)   

Spannend gemacht und nett anzusehen.


96 Hours - Taken   

Teilweise ziemlich übertrieben, aber insgesamt doch spannend gemacht.


A single man   

Tolles Drama mit einem grandiosen Colin Firth.


Adaptation   

Eigentlich ist der Film gut, denn wenn man begriffen hat, worum es geht und auch die zahlreichen (versteckten) Hinweise entdeckt hat, kann man den Film geniessen.
Allerdings ist dies kein Film für die breite Masse und nur richtige Cage-Fans sollten sich an den Film trauen, da man ansonsten spätestens nach 20 Minuten einschläft.
(Anmerkung: 3.5 Sterne kann ich nicht vergeben; deshalb gibt es 4.)


Aeon Flux

Enttäuschend. Die Story ist okay und schlüssig, aber für eine Top-Bewertung von meiner Seite reicht es nicht.
Schade ist auch, dass viele coole Szenen des Films bereits im Trailer "verbraten" wurden, so dass man beim Film selber nicht mehr "überrascht" wurde.


After the sunset

Wieder einmal Pierce Brosnan als Meisterdieb. Sehenswert.


Alice im Wunderland (Alice in Wonderland)   

Tolle Verfilmung des Märchen-Klassikers durch Tim Burton mit Starbesetzung und fabelhaften SpecialEffects.


Alien Autopsy   

Die Geschichte über einen Film, der gefälscht wurde...oder auch nicht?! Also mal abgesehen von "True Story"-Element finde ich den Film absolut gelungen.


Aliens vs Predator 2 (AVPR: Aliens vs Predator - Requiem)   

Nicht ganz so gut wie Teil 1, aber sehenswert.


Alles über Eva (All about Eve)   

Ein Film über die ehrgeizige und manipulierende (heute würde man "Bitch" sagen) Eva/Eve, die in Hollywood nach ganz oben will. Interessant auch der kurze Auftritt einer sehr jungen Marilyn Monroe.


Amok - He was a quit man   

Tolle Story und Christian Slater überzeugt, auch wenn am Ende so das gewisse Etwas gefehlt hat, um RICHTIG gut zu sein.


Apocalypto   

Ich würde ihn mir sicher in der nächsten Zeit nicht noch einmal ansehen, aber mir hat er gefallen.


Art of the devil 1 (Khon len khong)   

Für Fans asiatischer Horror-/Splatterfilme ein Muss.


Art of the devil 2 (Long khong)   

Für Fans asiatischer Horror-/Splatterfilme ein Muss.


Auftrag Rache (Edge Of Darkness)   

Nach langer Zeit endlich mal wieder ein richtig guter Film mit Mel Gibson.


Avatar   

Nette Story, grandiose Bilder, tolle Technik. Ich freue mich auf die BluRay-Version, aber trotzdem ist der Film nicht so gut wie es uns die massive Werbung versprochen hat.


Babel   

Die Idee des Films ist sehr gut, aber durch teilweise sehr lang-atmige Einstellungen (Disco, Wüste,...) wird es langweilig und die Spannung geht in den Keller. Schade. Ein halbe Stunde weniger "Füllstoff" und es wäre nicht nur ein nachdenklich machender, sondern auch ein spannender Film geworden.


Barfuss

Schöner, romantischer Film; Weicheier-Alarm


Basic Instinct 2

Ein würdiger Nachfolger.


Batman Begins   

"Batman Begins" ist wesentlich dunkler als seine Vorgänger (bzw. Nachfolger), die ja doch mehr "poppig" waren mit bunten Farben usw.
Aber ich persönlich finde das gar nicht mal so schlecht, zumal die Story durchaus gut durchdacht ist. Auch einige Sprüche des Films ("Schöner Wagen." - "Sie sollten erst meinen anderen sehen.") sind gelungen und sorgten trotz dunkler Atmosphäre für den nötigen Witz.


Be Cool - Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit

Ein würdiger Nachfolger von "Schnappt Shorty" mit John Travolta als Chili Palmer. Ein Film mit John Travolta und Uma Thurman kann auch gar nicht schlecht werden, wie "Pulp Fiction" beweist.


Bedingungslos - Just Another Love Story   

Kein Blockbuster, aber Geheimtipp für die Freunde des dänischen Kinos.
Übrigens: Von Ole Bornedal ist auch der Film Nightwatch, vom dem er 3 Jahre später (eher erfolglos) mit Ewan McGregor selber ein Remake gemacht hat.


Beim Leben meiner Schwester (My Sister’s Keeper)   

Großartig.


Bitch Slap   

Vorhersehbar und stumpf. Aber irgendwie lustig, wenn man Trash-Thriller der durchgedrehten Art steht.
Sehr cool: Zoe Bell.


Black Sheep   

Alligatoren, Haie, Spinnen, Ratten...alles nichts gegen mutierte Schafe, die jeden angreifen, der sich ihnen in den Weg stellt. Lustiger Splatter-Trash für Fans der gepflegten Unterhaltung.


Black Snake Moan   

Da Samuel L. Jackson mitspielt könnte ich den Film sowieso nicht schlecht bewerten, aber das wäre auch nicht fair, denn der Film hat eine gute Story, Dramatik, Humor (sogar an den richtigen Stellen) und alles, was ein Film so braucht.


Blood Diamond   

Trotz der wahren Elemente (oder gerade deshalb?): sehenswert


Blood in - Blood out   

Mit 3 Stunden etwas lang geworden, aber es gibt keine Szenen, die unnötig lang wären.
Das Ende lässt einiges offen, aber das kann man verkraften.


Bonnie und Clyde   

Die wohl bekannteste Verfilmung über das Bankräuber-Pärchen. Auch wenn es unumstritten eine romantisierte Version ist, sollte man sich diesen Klassiker ansehen.


Brücke nach Terabithia   

Toller Film für alle, die noch über die kindliche Phantasie verfügen. Schade nur, dass es ein Drama ist und die plötzliche Wendung im Film erst die ganze Geschichte ausmacht.


Brick

Schwer zu bewerten, denn der Film bewegt sich zwischen "langweilig" und "interessant".
Joseph Gordon-Levitt hat mir gut gefallen und ich gehe davon aus, dass wir ihn in Zukunft öfter sehen werden...


Brothers Grimm

Entgegen meiner Vermutung kein Kinderfilm. Sehr gut, wie die Märchen im Film "eingebunden" wurden.


Bube Dame König Gras

Nicht ganz so gut wie andere "Gauner-Komödien", aber sehenswert.


Burn After Reading   

Die Coen-Brüder haben wieder einmal zugeschlagen und nicht zuletzt die Starbesetzung macht den Film sehenswert.


Catch a Fire - Wer Feuer sät   

Auf Tatsachen beruhender Film, der spannend die Geschichte von Patrick Chamusso erzählt. Dieser möchte sich aus den Apartheids-Kämpfen heraushalten, doch nach einem Angriff auf sich und seine Familie sieht er keinen anderen Ausweg, als doch selber zur Waffe zu greifen.


Charlie und die Schokoladenfabrik

Wieder mal ein Film mit Johnny Depp in einer sehr außergewöhnlichen Rolle. Es ist zwar ein Kinderfilm, aber auch als Erwachsender kann man sich ihn ansehen. (Auch wenn die Story um Willy Wonka und die Umpa Lumpas nur in Amerika bekannt ist.)


Chuck und Larry   

Einige Gags sind schon ziemlich platt und das Ende ist an den Haaren herbeigezogen, damit es doch noch ein HappyEnd gibt. Aber in der Gesamtheit gesehen ist der Film recht lustig und ansehnlich.


Citizen Kane   

Ein Klassiker der Filmgeschichte, der zwar nicht ganz so gut ist wie sein Ruf, jedoch von niemandem ungesehen bleiben sollte.


City Of Ember   

Obwohl der Film schon von 2008 ist, wurde er in Deutschland immer noch gezeigt. (Stand: April 2009)
Es ist ein typisches Kinder-Abenteuer (im positiven Sinne) mit Witz, Spannung und etwas Action.


City of Violence - Jjakpae   

Asiatischer Film, der weniger Wert auf Kampfszenen legt und mehr Zeit in die (logische, aber einfache) Story investiert. Lediglich am Ende des Films kommt es zum Showdown, was den Film dann doch noch ein bisschen aufwertet.


Constantine

Nach der Matrix-Trilogie wieder richtig großes Kino mit Keanu Reeves.
Comic-Verfilmung mit guter Story und interessanten Dialogen. Tilda Swinton (die übrigens -wie ich- am 5.11. Geburtstag hat) als Erzengel Gabriel ist grandios.


Crank 2 (Crank: High Voltage)   

Noch durchgeknallter, schneller und übertriebener als der erste Teil. Wer darauf steht, wird seine Freude daran haben.


Crazy Heart   

Ich gönne Jeff Bridges den Oscar wirklich, doch hätte ich ihm diesen Preis schon viel eher und vor allem für einen anderen Film gegeben. Ich muss gestehen, dass ich bei Crazy Heart an The Wrestler denken musste, der schon 2008 sehr erfolgreich war. Mir kommt es ein wenig so vor, als wenn mit Crazy Heart versucht wurde, einen ähnlichen "letzte Chance"-Film zu produzieren.


CryWolf

Nach SCREAM endlich mal wieder ein guter Film aus dem Slasher-Genre.


Daddy ohne Plan (The Game Plan)   

Nett anzusehen, wenn man nicht zuviel erwartet. Das Ende ist natürlich "typisch Hollywood".


Das Bourne Ultimatum   

Ich gestehe, dass ich nicht gerade ein Fan der Bourne-Trilogie bin (Keine Ahnung, woran das liegt.), doch wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich sagen, dass der letzte Teil auch der beste ist.


Das Glücksprinzip

Gute Story und gute Schauspieler. Zwar ein nicht ganz so tolles Ende, aber ein Film, über den man nachdenken kann (sollte).


Das Haus am See

Das Team Sandra Bullock und Keanu Reeves hat schon in "Speed" funktioniert und auch dieser Film ist absolut sehenswert. Die Story und die Dialoge überzeugen.


Das Imperium der Wölfe

Die Story ist kompliziert, aber sehr interessant. Und Jean Reno...na ja, was soll man zu diesem Mann sagen?


Das Leben der Anderen   

Sehr gut gemachter Film.
Aber wenn dieser schon einen Oscar bekommt, wieso sind dann "Der Untergang" und "Sophie Scholl - Die letzten Tage" leer ausgegangen?


Das Mädchen aus dem Wasser

Ich hatte etwas ganz anderes erwartet, bin aber positiv überrascht.


Das perfekte Verbrechen   

Gut gemachter Thriller. Das Ende finde ich zwar nicht so gut, aber der Film ist keine Zeitverschwendung.


Das Streben nach Glück   

Will Smith als Chris Gardner, der nicht aufgibt und an seine Träme glaubt und diese auch verwirklicht.


Das Vermächtnis der Tempelritter

Für eine Top-Bewertung reicht es nicht ganz, da das "gewisse Etwas" fehlt. Aber ansonsten ist der Film absolut sehenswert.


Das Vermächtnis des geheimen Buches   

Mindestens genauso gut wie der Vorgänger Das Vermächtnis der Tempelritter


Daybreakers   

Guter Film mit einem neuen Ansatz zum Vampir-Mythos: Vampire gehen arbeiten, einkaufen und "leben" wie gewohnt weiter.


Dead Silence   

Ryan Kwanten hat mir zwar überhaupt nicht gefallen, aber der Film selber (insbesondere das Ende) ist sehenswert. Nicht zuletzt sei hierfür James Wan (u.a. Saw) gedankt.


Deception   

Am Anfang wirkt der Film sehr langweilig und träge, baut aber immer mehr und mehr Spannung auf. Gut gemacht.


Der Blutige Pfad Gottes

Ein spannender und schneller Film, der zwar relativ brutal ist, aber man muss ja nicht immer nur Kinderfilme gucken.
Besonders Willem Dafoe als Paul Smecker fällt positiv auf.


Der Da Vinci Code - Sakrileg

Spannend gemacht und absolut sehenswert, wenn man offen für solche Theorien ist. (Etwas lustiger, aber auch ein wenig brutaler ist "Dogma" von und mit Kevin Smith.)


Der Exorzismus der Emily Rose

Spannender Film, der nicht in erster Linie vom Exorzismus handelt, sondern von einer Gerichtsverhandlung. Trotzdem ist der Film nicht für 12-jährige geeignet. (Sony hat laut der offiziellen Webseite www.emily-rose.de FSK 12 für diesen Film beantragt.)


Der fantastische Mr. Fox (Fantastic Mr. Fox)   

Der Film an sich ist eher schwach, aber die Machart und die liebevolle Gestaltung macht den Film absolut sehenswert.


Der Fischer und seine Frau

Frei nach der bekannten Geschichte mit guten Schauspielern (Alexandra Maria Lara, Christian Ulmen, Elmar Wepper usw.) verfilmt. Leider wirken einige Dialoge etwas platt.


Der Fluch der Betsy Bell - An American Haunting   

Schlecht ist er nicht, denn er ist sehr spannend und die Dialoge und Schauspieler sind gut. Allerdings ist das Ende etwas verwirrend, so dass man darüber nachdenken muss/sollte, worum es eigentlich ging. Das macht den Film aber nicht unbedingt schlecht, denn im Endeffekt macht alles Sinn.


Der goldene Kompass   

Sehr schön gemacht. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung...


Der Informant (The Informant!)   

Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt Steven Soderbergh die Geschichte eines Lügners. Ich weiß nicht, ob absichtlich übertrieben wurde oder ob es sich wirklich so zugetragen hat, aber es fällt relativ schwer, der Story zu folgen, da man nicht mehr zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden kann. Nichtsdestotrotz macht der Film Spaß und die Kurzauftritte zahlreicher Hollywood-Stars runden das Gesamtpaket ab.


Der letzte Zug von Gun Hill (Last Train from Gun Hill)   

Für eine so gute Story ein eher unspektakuläres Ende, aber man kann ja nicht alles haben.


Der Mongole   

Ich hatte mehr Eroberungs-/Kampfszenen erwartet, aber trotzdem ist der Film ansehnlich.


Der Nebel (The Mist)   

Besonders gut gefallen hat mir an diesem Fillm, dass es nicht einfach nur ein weiterer Horrfilm mit guten SpecialEffects sind, sondern dass auch die psychologische Seite gezeigt wird. Wie reagieren Menschen in einer Krisensituation? Was sind ihre Ängste? Wie gehen sie mit ihren Ängsten um?


Der seltsame Fall des Benjamin Button   

Sehr schön gespielt, tolle Story, bemerkenswerte SpecialEffects. Sollte man gesehen haben.


Der Sternwanderer (Stardust)   

Endlich mal wieder ein schöner Abenteuerfilm, der nicht nur durch Michelle Pfeiffer und Robert De Niro zu einem der sehenswertesten Filme im Jahr 2007 wird.


Der Tag an dem die Erde stillstand - The Day the Earth Stood Still   

Ich muss zugeben, dass ich deutlich mehr erwartet hatte. Aber trotzdem sollte man sich diesen Film ansehen. Insbesondere als Fan von Army of Darkness, denn "Klaatu Verata Nectu" hat (soviel ich weiß) seinen Ursprung im Original The Day the Earth Stood Still von 1951. Darin fällt der Spruch "Klaatu barada nikto", der Gort (den Roboter) dazu veranlasst, die Zerstörung der Erde aufzuhalten.


Der Teufel trägt Prada - The Devil Wears Prada   

Nicht ohne Grund für 2 Oscar™ nominiert.


Der unglaubliche Hulk (Hulk 2)   

Er ist deutlich besser als sein Vorgänger mit Eric Bana von 2003. Allerdings empfand ich den Film trotz der 114 Minuten als relativ kurz, so dass ich den Eindruck hatte, als wenn etwas fehlen würde.


Der verbotene Schlüssel

Sehr gute Story und spannend gemacht.


Die Beschissenheit der Dinge (The Misfortunates)   

Gunther Strobbe wächst in zweifelhafter Umgebung und ohne Mutter auf. Der Vater und dessen Brüder sind Alkoholiker, das Geld ist knapp und abgesehen von seiner Oma kümmert sich niemand ernsthaft um ihn. Trotzdem schafft er es, nicht in diesem Sumpf der Trostlosigkeit einzugehen.


Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia   

Schönes Märchen, das man sich selbst als Erwachsener noch ansehen kann. Nur dass Kinder Waffen in die Hand gedrückt bekommen, finde ich nicht so gut. (Georgie Henley alias Lucy Pevensie könnte zum Kinderstar werden.)


Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia   

Eine insgesamt gut gemachte Fortsetzung, wobei das Ende des großen Kampfes allerdings etwas einfallslos war.


Die Geheimnisse der Spiderwicks (The Spiderwick Chronicles)   

Trotz der 107 Minuten ein ziemlich kurzes Vergnügen, denn man hätte einige Szenen mehr ausarbeiten können; ab der Mitte des Films wirkte alles für mich etwas hektisch...
Trotzdem: Angucken schadet nicht.


Die Insel

Sehenswert und interessant, da sowas durchaus mal zu unserer Zukunft gehören könnte.
Dass Scarlett Johansson mitspielt, muss ich nicht erwähnen, oder?


Die Katze auf dem heißen Blechdach (Cat on a Hot Tin Roof)   

Ein Klassiker der Filmgeschichte mit einer Story, die auch noch in die heutige Zeit passt. Sollte man gesehen haben.


Die Legende von Beowulf   

Genau genommen nur Durchschnitt mit 3 Sternen, denn die Geschichte um Beowulf und Grendel wurde schon so oft verfilmt...
Allerdings gibt es für diese Comic-Real-Machart einen Bonus-Stern.


Die Liebe in mir   

Nach Klick wieder ein sehr guter Film mit Adam Sandler, der mir in diesen ernsten Rollen deutlich besser gefällt.


Die nackte Wahrheit (The ugly truth)   

Der Grund für mein Interesse an diesem Film war lediglich Gerald Butler (Leonidas aus 300), da ich sehen wollte, wie er in einer Komödie wirkt. Gut so, denn ansonsten hätte ich einen netten Film verpasst, der zwar sicher kein Blockbuster ist, aber zumindest als Samstag-Abend-Unterhaltungs-Film herhalten kann.


Die Noobs - Klein aber gemein (Aliens in the Attic)   

Netter Familienspaß mit ansehnlichen SpecialEffects.


Die Prophezeiung

Ich hätte das Ende etwas anders gemacht, aber ansonsten ist er gut gelungen.


Die Regeln der Gewalt   

Der Anfang ist toll, doch dann geht die Story in eine Richtung, die man (ich) nicht erwartet. Zum Ende hin macht es dann aber wieder Sinn und der Kreis schließt sich. Sehenswert
Von Joseph Gordon-Levitt werden wir sicher noch viel sehen...


Die Rotkäppchen-Verschwörung - Hoodwinked   

Ja, DAS ist er. Endlich mal wieder ein richtig guter Zeichentrick-Film. Er ist witzig, er ist spannend und einfach mit Liebe gemacht.
Es wird für meinen Geschmack etwas viel gesungen, aber da die meisten Songs bzw. deren Interpreten richtig gut sind (bspw. Japeth-Der Ziegenbock), kann ich locker darüber hinwegsehen...


Die Stadt der Blinden - Blindness   

Sehr stark und spannend. Das Ende habe ich nicht ganz verstanden, was ich dem Film aber nicht negativ ankreiden möchte.


Die verlorene Ehre der Katharina Blum   

Für heutige Verhältnisse eine fast schon "harmlose" Abrechnung mit bekannten Schlagzeilen-Zeitungen und -Zeitschriften.


Die Vierte Art (The Fourth Kind)   

Auch wenn vermutlich schon alles über Aliens, UFO und Entführungen geschrieben, gesagt und gezeigt wurde, ist der Film durch die Art der "Präsentation" sehr unterhaltend. Interessant wäre nun noch zu wissen, ob es Abbey Tyler wirklich gab/gibt oder ob dies alles nur konstruiert wurde, um den Film eindrucksvoll zu "verpacken".


Die Welle   

Sehr beklemmende Story und auf jeden Fall sehenswert.
Wer diesen Film mag, sollte sich auf jeden Fall auch Das Experiment mit Moritz Bleibtreu ansehen.


Die Wolke

Ich bin der Meinung, dass man Filme nicht vergleichen soll, doch trotzdem wird der Zuschauer Vergleiche zu "The Day After" ziehen. (Sofern man den Film gesehen hat, natürlich.)
Den Vergleich muss "Die Wolke" nicht scheuen, auch wenn nicht das Schicksal der gesamten Menschheit, sondern in erster Linie das Leben von Hannah (Daumen hoch für Paula Kalenberg) betrachtet wird.


Disneys - Eine Weihnachtsgeschichte (A Christmas Carol)   

Es gibt zahlreiche (Es sind nun 50!) Verfilmungen des Dickens-Klassikers von Ebenezer Scrooge und bisher war für mich nur Die Geister, die ich rief mit Bill Murray wirklich sehenswert. Durch die Machart und nicht zuletzt durch die Stimme(n) von Jim Carrey (auch in der deutschen Synchro!) hat Robert Zemeckis eine großartige 50. Adaption des Klassikers abgeliefert.


Doghouse   

Amüsanter UK-Splatter. Die letzten 10 Minuten des Films hätte ich zwar völlig anders gemacht, aber insgesamt trotzdem ein gelungenes Werk.


Dr. Seltsam

Was passiert, wenn eine Atommacht auf den "Roten Knopf" drückt? Eine gute Story wurde sehenswert und mit tollen Dialogen umgesetzt. IMHO ein Kultfilm. (Wobei das so eine Sache mit Kultfilmen ist, denn an denen scheiden sich oft die Geister.)


Dracula 3

Jason Scott Lee liefert hier wie schon 2003 in "Dracula 2" eine verhältnismäßig gute Arbeit ab. Ich persönlich kenne ihn nur aus B-Movies und mir fällt spontan kein Film mit ihm in der Hauptrolle ein, der sehenswert wäre. Aber Dracula 2 und 3 kann man sich ansehen...


Durst - Thirst (Bakjwi)   

Sehenswerter Vampirfilm der etwas anderen Art. (Vermutlich nur für Genre-Liebhaber wirklich interessant.)


Ein Fremder ohne Namen (High Plains Drifter)   

Etwas schade ist die Tatsache, dass in der deutschen Synchronisation die Story verfremdet wurde, was den ganzen Film in einem anderen Licht erscheinen lässt.
Wer den Film nur in deutscher Sprache gesehen hat, sollte sich danach diese Hintergrund-Informationen durchlesen.


Ein Haufen verwegener Hunde (Quel maledetto treno blindato)   

Die Story klemmt schon hier und da etwas, aber was den Film irgendwie dann doch sehenswert macht, sind die Deutschen, die wirklich deutsch sprechen. Meistens sprechen selbst die Deutschen in Kriegsfilmen ein hervorragendes Oxford-Englisch, was die gesamte Produktion total unglaubwürdig macht. Hier jedoch quälen sich selbst die nicht-deutschen Schauspieler einige deutsche Sätze ab...


Eine unbequeme Wahrheit   

Kein Unterhaltungsfilm im eigentlichen Sinne, aber absolut sehenswert. Sollte in Schulen gezeigt werden.


El Dorado   

Ein Klassiker der Western-Filmgeschichte, den man gesehen haben sollte.


Elementarteilchen

Vielfach zum Kinostart beworben und auch durchaus sehenswert. Aber so richtig dolle finde ich ihn nicht.


Entgleist

Sehr gut gemacht; sollte man gesehen haben.


Er steht einfach nicht auf Dich   

Deutlich besser als erwartet. Nicht nur wegen des Star-Aufgebots sehenswert.


Evan Allmächtig   

Zuerst hatte ich befürchtet, dass es sich nur um einen billigen Abklatsch von Bruce allmächtig handelt, doch man merkt schnell, dass sich die Macher richtig Mühe gegeben haben.


Everybody's Fine   

Ein Vater realisiert erst nach dem Tod seiner Frau, wie es wirklich um die Familie steht und was der Druck, den er auf seine Kinder ausgeübt hat, anrichtete. Charmante, wenn auch traurige Geschichte.


Evil Aliens   

Trashiger Splatterfilm, dessen SpecialEffects aber gut gemacht sind. Gegen Ende des Films wird es etwas zu übertrieben und abgedreht, aber im Großen und Ganzen für Splatterfans sehenswert.


Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer   

Deutlich besser als der erste Teil und der Gastauftritt von Stan Lee ist absolut genial.


Fantastic Movie   

Einige platte Gags, aber in der Gesamtheit sehr gelungen. Großes Lob an Kostüme und Maske; es wurde sehr detailgetreu gearbeitet. (Abspann beachten!)


Feast   

Die Story ist zwar unvollständig, aber gemessen an dem Genre akzeptabel. Bei den SpecialEffects sind die Schnitte so schnell, dass man sie manchmal gar nicht richtig geniessen kann. Aber durch den Humor und die Effekt-Ideen gelangt der Film in die 4-Sterne-Kategorie.
(Anmerkung: Ich hab den Film im Originalton gehört und weiß nicht, was die dt. Synchro davon macht.)


Fido   

Ganz lustig gemacht, aber mit ein wenig mehr Mühe hätte man mehr daraus machen können.


Final Destination 3

Als großer Fan von den ersten beiden Teilen bin ich ein ganz klein bisschen vom 3. Teil enttäuscht.
Er ist nicht schlecht (Die Todesarten sind schon sehr cool....), aber irgendetwas fehlt.


Firewall

Wenn die Computer- und Elektrotechnik-Szenen nicht so unrealistisch wären (so wie es in den meisten Filmen leider der Fall ist), gäbe es an dem Film eigentlich nichts zu bemängeln.


Flags of our fathers   

Am Anfang (aufgrund der vielen Rückblenden) sehr verwirrend wird bald deutlich, worum es geht: das wohl berühmteste Kriegs-Foto-Motiv und die damit verbundene Geschichte.


Flawless - Ein tadelloses Verbrechen   

Gut und spannend gemachter Krimi.


Flight Plan

Lange war es ruhig um Jodie Foster, aber mit "Flight Plan" ist sie wieder da. Mir hat der Film gut gefallen, nur die Sprengung des Flugzeuges war unlogisch. (Sah nach viel Sprengstoff aus, hätte nicht viel vom Flugzeug übrig bleiben dürfen, oder?)


Fluch der Karibik 3 / Pirates of the Caribbean: At World's End   

Deutlich besser als der 2. Teil und ein würdiger Abschluß dieser Trilogie...sofern es eine Trilogie bleibt.


Frankenfish

Deklariert als Horrorfilm, wirkt dieser Film doch eher witzig; allerdings wird er nicht albern und einige gute Actionszenen machen den Film wirklich sehenswert.


Freedom Writers   

Auch wenn dieser Film auf wahren Begebenheiten beruhgt, hatte ich erst einen billigen Abklatsch von 187 oder Dangerous Minds erwartet.
Aber "Freedom Writers" ist wirklich gut und geht unter die Haut.


Freeze Frame

Ziemlich gut; manchmal etwas verwirrend, so dass man der Story nicht mehr folgen kann.


Friendship!   

Lustig, traurig, spannend. Aber keineswegs so herausragend, wie die Werbung es versprochen hat.


Gesetz der Rache (Law Abiding Citizen)   

Tolle Story, tolle Besetzung, toller Film.


Glaubensfrage - Doubt   

Die Wahl des deutschen Filmtitels ist schlecht, denn die stumpfe Übersetzung von "Doubt" (Zweifel) wäre viel passender gewesen. Nichtsdestotrotz ein wirklich toller Film, sofern man auch mal auf Action verzichten kann.


Gran Torino   

Altmeister Clint Eastwood zeigt noch einmal, wie man es richtig macht. Gute Schauspieler, gute Story und ein wirklich sehenswerter Film.


Green Zone   

Tja, da muss erst Matt Damon kommen und einen Film machen, damit auch der letzte Amerikaner merkt, dass sie belogen wurden. Realistisch und gut gemacht.


Grotesque (Gurotesuku)   

Sehr heftiger, aber gut gemachter Horror/Splatter aus Japan.


Half Light

Sehr spannend gemacht, aber man kommt relativ schnell selber auf die "Lösung" (Absicht der Macher?), so dass das einem den Film etwas vermiest.


Hancock   

Ich würde nicht sagen, dass ich enttäuscht bin, aber ich hatte schon einen Superhelden-Film a la "Superman" erwartet. Dass die Story noch eine solche Wendung nimmt, war überraschend und ich weiß nicht, ob sich die Macher damit einen Gefallen getan haben.
Bleibt abzuwarten, ob es einen zweiten Teil geben wird...


Hannibal Rising   

Zum Glück wurde nicht versucht, Anthony Hopkins zu kopieren. Das hätte auch nicht funktioniert.
Nein: Der junge Hannibal zeigt zwar Merkmale des alten Hannibal, aber trotzdem ist "Hannibal Rising" ein "eigenständiger" (und sehenswerter) Film.


Hanniball

Nicht ganz so gut wie "Das Schweigen der Lämmer", aber auf jeden Fall sehenswert.


Happy Feet   

Die Bewertung dieses Films finde ich sehr schwer. Auf der einen Seite finde ich tanzende und singende Pinguine totalen Unsinn. Auf der anderen Seite ist die Machart und die Botschaft der Films so eindrucksvoll....ach, ich weiß auch nicht.


Himmel und Huhn

Schön, dass im Trailer nicht alle Highlights "verbraten" wurden, so dass man sich unvoreingenommen dem Film widmen konnte. In der Mitte des Films wird es etwas dünn, aber dafür gibt es am Ende einiges zu lachen. Ach ja: im Gegensatz zu anderen Disney-Animations-Filmen wird zum Glück nicht viel gesungen.


Hooligans

Eliyah Wood in einem lehrreichen(?) Film über die Lebensphilosophie von Hooligans


Hostel

Gute Story und sehr gute Effekte. Absolut sehenswert, für Zuschauer mit starken Nerven.


Hostel 2 (Hostel: Part II)   

Ich hatte ein wenig befürchtet, dass dies nur ein billiger Abklatsch vom 1. Teil wird, aber nein: Hostel 2 ist ebenso spannend und gut gemacht wie der Vorgänger.


Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis   

Die ersten rund 80 Minuten sind wirklich klasse. Simon Pegg und Nick Frost, die bereits 2004 mit Shaun of the Dead einen tollen Film abgeliefert haben, zeigen auch hier wieder erstklassiges Popcorn-Kino mit viel Humor.
Leider sind jedoch die restlichen 30 Minuten weniger gelungen. Es wird nur noch wild geballert und jeglicher Witz geht unter. Schade.


House of Wax

Obwohl es ein typischer "Jugendliche sind in der Wildnis und werden verfolgt"-Film ist, hat er mir eigentlich ganz gut gefallen.
Ich frage mich allerdings, ob geschmolzenes Wachs nicht ziemlich heiß ist und warum den Schauspielern dieses geschmolzene Wachs nichts ausgemacht hat? Die haben ja förmlich darin gebadet?!?


Ice Age 3   

Immerhin besser als der zweite Teil, wobei die Abenteuer von Scrat leider deutlich vernachlässigt wurden und er somit nicht an den ersten Teil herankommt.


Ich bin Du und Du bist nichts (Filofax - Taking Care of Business)   

Sicherlich nicht der beste Film mit James Belushi, aber trotzdem amüsant.


Ich weiß, wer mich getötet hat   

Der Film scheint am Anfang eine einfache und langweilige Story zu haben, aber dem ist nicht so.


Identität (Identity)   

Spannend.


Im Tal von Elah   

Spannende Geschichte. Gut gespielt und gut umgesetzt. Kann man sich ansehen.


Im Zeichen des Bösen (Touch of evil)   

Ein Klassiker der Filmgeschichte über einen korrupten Cop. Es ist interessant, dass auch nach über 50 Jahren solche Themen als Grundlage für Filme genutzt werden.


In 3 Tagen bist Du tot (Dead in 3 Days)   

Eine verbesserte Variante von I know what you did last summer.


In 3 Tagen bist Du tot 2 (Dead in 3 Days 2)   

Noch besser als der erste Teil! Respekt! (Es ist nicht zwingend notwendig, aber ich empfehle, sich vorher den ersten Teil anzusehen.)


In den Schuhen meiner Schwester

Ich muss zugeben, dass ich mir den Film mit ganz falschen Erwartungen angesehen haben. Ich vermutete, dass es sich um eine seichte Komödie handelt, in der Cameron Diaz (alias Maggie) lernen wird, dass das Leben nicht mit einer Party zu vergleichen ist. Stattdessen geht die Story aber viel weiter, was mich überraschte und was mir auch sehr gefallen hat.


Inside Hollywood - What Just Happened   

Mit viel Humor und Starbesetzung ist ein unterhaltsamer Film entstanden.
Übrigens: Eine Serie, die ebenfalls hinter die Kulissen von Hollywood blickt, ist Entourage. Wer die Gelegenheit bekommt, sich diese Serie ansehen zu können, sollte nicht zögern.


Into The Wild   

Biographische Verfilmung von Christopher McCandless, der nach seinem Abschluss an der High School eine Reise quer durch die USA begann, die in Alaska endete.


Invictus - Unbezwungen   

Ein Film über die wahre Geschichte von Nelson Mandela und der 1995er Rugby-Union-Weltmeisterschaft in Südafrika.


Iron Man   

Es ist schade, dass der "Iron Man" erst so richtig gegen Ende des Films zum Einsatz kommt. Trotzdem: Wer auf Comic-Verfilmungen steht, wird seine Freude haben.
Info am Rande: "Iron Man" ist das AlterEgo von Tony Stark (Robert Downey Jr.) und der wird im Cast von The Incredible Hulk (Edward Norton) genannt. Ich bin sehr gespannt...


Iron Man 2   

Die Fortsetzung von Iron Man ist zwar nicht schlecht, aber ich hatte nach dem tollen ersten Teil und der Besetzung im zweiten Teil etwas mehr erwartet. Ich erhoffe mir für Teil 3 eine deutliche Steigerung.


Jackass Number Two   

Um Klassen besser als Jackass: The Movie, auch wenn einige Elemente ziemlich blöde sind.


Jarhead - Willkommen im Dreck

Nicht so gut wie andere Anti-Kriegsfilme (z.B. Full Metal Jacket), aber eines wird auch hier deutlich: Krieg ist scheiße


JCVD   

Dies ist wohl einer der besten Filme mit JCVD (Jean-Claude van Damme) überhaupt.


Jennifers Body (Jennifer’s Body)   

Sehenswerte Horrorkomödie mit Megan Fox.


Julie und Julia (Julie & Julia)   

Ein toller Film mit Amy Adams, die der "Meisterin" Meryl Streep in nichts nachsteht.


Juno   

Sehr schöner und ansehnlicher Film; nicht zuletzt wegen Ellen Page.


Karate Kid (The Karate Kid)   

Gutes Remake (zumindest besser als erwartet), doch zwei Kritikpunkte habe ich: Warum lernt Dre Parker KUNG FU und der Film heißt "Karate Kid"? Habe ich mich verhört oder hatte Mr. Han (Jackie Chan) in der deutschen Synchro. wirklich denselben Akzent wie King Julien aus Madagascar?


Killing words (Palabras encadenadas)   

Spannender Thriller. Durchaus sehenswert.


King of the Ants

Brutaler, aber gut gemachter Film. Einige sehr unlogische Szenen (z.B. dass es ihm nach so einer "Behandlung" nach einigen Wochen wieder gut geht, seine Freundin aber nach einem kleinen Stoss stirbt), aber ansonsten durchaus sehenswert.


Kiss Kiss Bang Bang

Eine gute (und nicht sofort durchschaubare) Geschichte mit viel Action und Humor. Absolut sehenswert.


Klick

Ich hatte eine typische Komödie von Adam Sandler (Ich bin nicht gerade ein Fan von ihm.) erwartet, wurde aber positiv überrascht: bis auf wenige Szenen finde ich "Klick" eigentlich sehr gelungen.


Knallhart   

Eine einfache Story, aber dafür sehr gut umgesetzt.


Krieg der Welten (2005)   

Eine durchaus interessante Idee, den Film nicht aus der Sicht eines Helden abspielen zu lassen.
Lediglich die eigenwillige Nutzbarkeit des Stroms fand ich etwas merkwürdig. Entweder gibt es Strom und dieAutos laufen oder halt nicht. Wieso hat gerade der "Anti-Held" Ray das Glück, das einzig funktionierende Auto besitzen zu dürfen?!? Aber...wir wollen nicht kleinlich sein.


Kung Fu Hustle

Der etwas andere Film. Die Story ist (wie man es von asiatischen Filmen kennt) etwas konfus und übertrieben, aber die Kampfszenen und Special Effects sind natürlich grandios.


Kung Fu Panda   

Nach den vielen schlechten Animationsfilmen in den letzten Jahren ist "Kung Fu Panda" wirklich lustig und sehenswert.


Kung Pow - Enter the Fist

Wer kennt nicht den Trailer mit der Karate-Kuh?
Dieser Film ist aber nur etwas für Liebhaber asiatischer Filme, da diese durch den Kakao gezogen werden. Wer die alten KungFu-Filme nicht kennt, wird die vielen Anspielungen und übertriebenen Szenen nicht verstehen.


L.A.Crash   

Sehr guter Film, der in witzigen und ernsten Szenen von verschiedenen Blickwinkeln zeigt, wie das Leben in L.A. ist. Rassismus ist an der Tagesordnung und irgendwie ist jeder mit jedem verbunden. Über diesen Film kann man nachdenken und diskutieren.


Lakeview Terrace   

Samuel L. Jackson spielt die Hauptrolle. Mehr muss man wohl nicht wissen, um zu entscheiden, dass man sich den Film ansieht.


Layer Cake   

Gute Story, gute Schauspieler, gute Sprüche und überraschende Szenen. Sehr gelungen.


Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse   

Gut gemachte Abenteuer-Komödie und ein toller Jim Carrey.


Liebe braucht keine Ferien   

Leider sind einige Szenen etwas einfallslos, aber in der Gesamtheit gesehen ist es ein schöner Film und besonders Kate Winslet fällt positiv auf.


Lissi und der wilde Kaiser   

Witzig. Ein wenig schade ist, dass Bully auf "Fremd-Stimmen" verzichtet und zusammen mit Rick Kavanian und Christian Tramitz selber viele Charakter gesprochen hat.
Aber ich freue mich jetzt schon auf die DVD. Mit dem entsprechenden Bonusmaterial wird die vielleicht ein Knaller.


Living in Oblivion

Sicherlich nicht jedermanns Sache, aber ich finde ihn witzig und gelungen. Catherine Keener und Steve Buscemi sind sehr gut. Und falls James LeGros als Chad Palomino ein A***loch spielen sollte: es ist gelungen. :-)


Loft - Tödliche Affären   

Spannender Thriller mit einer guten (einfallsreichen) Story.


LOL (LOL - Laughing Out Loud)   

La boum war damals einer der Filme überhaupt. Nach fast 30 Jahren schlägt sich nun Sophie Marceau als Mutter mit den Teenagern herum und es ist irgendwie beruhigend, dass sich die Probleme/Sorgen/Gedanken der Noch-Nicht-Erwachsenen in den ganzen Jahren nicht verändert haben.


Loose Change - 2nd Edition

Kein Film im eigentlich Sinne, sondern eine Doku über Ungereimtheiten zum 11. September 2001.
Ich glaube schon lange nicht mehr, dass es sich hierbei um einen terroristischen Anschlag handelte...aber jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden: Homepage


Lord of War

Ich hatte den Trailer mit folgendem Zitat gesehen:

  • Können Sie mir das Gewehr von Rambo beschaffen?
  • Von Teil 1, 2 oder 3?
Das machte mich neugierig, denn ich erwartete einen "coolen" Film, in dem es um Waffen, gute Sprüche und sympathische Bösewichtiger geht.
Um Waffen geht es, aber ansonsten waren meine Erwartungen völlig falsch. Der Film setzt sich mit den Themen Waffenschmuggel und Krieg auseinander, zeigt Hintergründe und Verstrickungen auf.


Louise hires a contract killer (Louise-Michel)   

Eine abgedrehte Komödie aus Frankreich mit teilweise sehr, sehr, sehr schwarzem Humor. Mir hat der Film gefallen, auch wenn er streckenweise sehr derb ist.


Lovesong für Bobby Long   

Ein schöner Film, der ohne Action und aufwendige Effekte eine Geschichte erzählt.
Hatte ich schon erwähnt, dass ich Scarlett Johansson bereits seit Ghost World toll finde?


Mein Name ist Bruce (My name is Bruce)   

Herrlich trashig und ein Muss für jeden Fan von Bruce Campbell. (Army of Darkness)


Michael Clayton   

Gut gemacht, gut gespielt, gut umgesetzt. Kann man sich ansehen.


Micropolis   

Es ist zwar kein Spielfilm im eigentlichen Sinne, sondern mehr eine Dokumentation, aber trotzdem nicht minder spannend.


Milk   

Sean Penn ist endlich wieder da und zwar gleich mit einem Oscar™-prämierten Film.


Mimzy - Meine Freundin aus der Zukunft   

Es ist zwar "nur" ein Kinderfilm, aber mir hat er gefallen.


Mission: Impossible 3

Das hatte nicht viel mit M:I zu tun. M:I:3 könnte auch ein x-beliebiger Actionfilm sein.
Philip Seymour Hoffman war als Bösewicht ziemlich cool; mehr davon bitte.


Mord im Pfarrhaus

Sehr, sehr schwarzer Humor. Streckenweise etwas langatmig, aber in der Gesamtheit gesehen: gelungen.


Mord und Margaritas

Brosnan endlich nicht mehr als Bond, sondern diesmal als Attentäter, der einen Nervenzusammenbruch erleidet. Das Ende ist nicht ganz logisch, aber es versaut den Film nicht.


Mr. Brooks - Der Mörder in Dir   

Spannend gemacht und William Hurt als Mr. Brooks' Gewissen hat mir sehr gut gefallen.


Mr. Magoriums Wunderladen   

Ein toller Dustin Hoffman und eine schöne Geschichte.


Mr. und Mrs. Smith

Gute Story, gute Schauspieler. Für die Bewertung "Hammerfilm" fehlt aber etwas...


Mystery Men   

Man muss schon ein Faible für diese Art von Trash-Filmen haben. Ich habe ein Faible dafür und deshalb gibt es 4 Sterne...


Nach 7 Tagen ausgeflittert (The Heartbreak Kid)   

Nicht ganz so chaotisch und niveaulos wie andere Komödien mit Ben Stiller. Einen Pluspunkt gibt es für seinen Vater: Jerry Stiller; bekannt als Arthur Spooner aus The King of Queens.


Nachts im Museum   

Kein Meisterwerk, aber durchaus sehenswert.


Nachts im Museum 2 (Battle of the Smithsonian)   

Die Dialoge sind echt blöde und wenn es Amy Adams nicht rausgerissen hätte, wäre der Film ein totaler Flop geworden.
Trivia: Die Wackelkopf-Einsteins werden in der deutschen Synchro von Jean Pütz gesprochen.


New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde   

Ich hatte ja bereits nach dem 1. Teil befürchtet, dass die "Twilight Saga" wohl eher eine romantische Schmachtfetzen-Trilogie wird. Doch ich wurde eines Besseren belehrt, denn der 2. Teil zeigt viel mehr Action und Story als Teil 1.


New Police Story

Kein typischer Film von Jackie Chan, da dieser Film relativ hart ist und nur sehr wenige komische Elemente beinhaltet.
Auch Kampfszenen gibt es nicht mehr soviele, was aber wohl am fortgeschrittenen Alter von Jackie Chan liegt, denn zum Zeitpunkt des Drehs war er bereits 50 Jahre alt. Am Ende wird es ("typisch asiatisch") etwas chaotisch und gefühlsduselig, aber ansonsten ist der Film anguckbar.


New York, I love you   

Kurzfilme von verschiedenen Regisseuren rund um New York. Erinnert ein wenig an Night on Earth.


Next   

In den USA ein Flop und auch in Deutschland ist ein Erfolg eher fragwürdig. Dass der Film gut gemacht ist und somit sehenswert ist, bezweifle ich nicht. Allerdings ist das Ende sicher diskussionswürdig.


Next Door

Um nichts von der Story zu verraten, empfehle ich einfach nur, sich den Film einfach anzusehen.


Nicotina

Gut gemacht und deshalb absolut sehenswert.


Nine 9   

Schöner Animationsfilm, dessen Ende ich aber nicht verstanden habe...


No Country for Old Men   

Auf der einen Seite ein toller Film, aber das Ende ist entweder nicht richtig durchdacht worden oder ich habe es einfach nicht verstanden.
Wie dem auch sei: Sehenswert.


Ocean's Thirteen (Ocean's 13)   

Wer die Vorgänger mag, wird auch am dritten Teil seine Freude haben.


Oldboy   

Sehr spannend gemacht, auch wenn einige Szenen etwas langatmig wirken. Das Ende entschädigt aber für alles...


One Way   

Gut durchdachte Story, die von guten Schauspielern umgesetzt wurde. Absolut sehenswert. (Allerdings nicht unbedingt für Menschen mit schwachen Nerven geeignet.)


Ong-bak   

Story und Dialoge sind "typisch asiatisch" und eher zu vernachlässigen, doch die Kampfszenen sind absolut grandios und für Fans asiatischer Action ein Muss.


Open Water

Eine sehr beklemmende Story, bei der der Zuschauer sicher darüber nachdenken wird, wie er sich in dieser Situation verhalten würde.


P.S. Ich liebe Dich   

Stellenweise etwas träge, aber ansonsten sehr gut gemacht.


Pans Labyrinth (El Laberinto del Fauno)   

Ich war sehr überrascht, als ich feststellte, dass es sich gar nicht um einen Kinderfilm handelt, denn einige Szenen sind ziemlich heftig und definitiv nicht für Kinderaugen gemacht.
Aber wer kein Kind ist und einen guten Film sehen will, dem kann ich "Pans Labyrinth" sehr empfehlen.


Passengers   

Gar nicht mal so schlecht: Spannende Story und gute Darsteller.


Push   

Ein einfacher Filmtitel, aber es steckt eine Menge drin. Die Story ist ziemlich komplex und man muss gut aufpassen, um nichts zu verpassen. Das gilt auch für die SpecialEffects, denn davon gibt es eine Menge.
Aber ganz besonders gut hat mir Dakota Fanning (u.a. Krieg der Welten - War of the Worlds) gefallen. Wenn sie so weitermacht, wird sie in 5-10 Jahren eine der gefragtesten US-Schauspielerinnen sein. Versprochen.


Radio Rock Revolution (The Boat That Rocked)   

Tolle Schauspieler, mittelmäßiger Film und 2 Stunden lang grandiose Musik.


Rails & Ties   

Wegen der Story nicht unbedingt für einen lustigen Filmabend geeignet, aber trotzdem sehenswert.


Rambo (Rambo 4 - Rambo IV)   

Ich hatte mit deutlich weniger Action gerechnet, aber dass er mir nicht gefallen hat, kann ich nicht sagen. Ich finde ihn sogar bemerkenswert gut...


REC 2 - [Rec] 2   

Spannende und gute Fortsetzung.


Red Eye   

Nach langer Zeit (Erinnert sich noch jemand an die SCREAM-Trilogie?) mal wieder ein ansehnlicher Film von Wes Craven.


Red Violin - Die rote Violine

Am Anfang wegen der Rückblenden etwas verwirrend, aber im Ganzen gesehen sehenswert.


Requiem for a dream

Es gibt (soweit ich weiß) nicht viele Anti-Drogenfilme, aber wenn man eine Liste machen müsste, würde dieser Film weit oben stehen. (Allerdings unter "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo".)


Resident Evil: Extinction (Resident Evil 3 / Resident Evil: Afterlife)   

Wenn man nicht viel Story erwartet und auf gute Effekte und Kampfszenen hofft, wird man vom 3. Teil nicht enttäuscht sein.


Road House   

Klassiker aus den 80ern mit Patrick Swayze und Sam Elliott. Kann man sich auch noch nach 20 Jahre ansehen.


Robin Hood (2010)   

Ich hatte mich vorab, ehrlich gesagt, gegen eine weitere Hood-Verfilmung gewehrt, muss aber sagen, dass sich dieser Film deutlich von den vorherigen Versionen unterscheidet und deshalb absolut sehenswert ist.


Rocky Balboa   

Mit 60 noch einmal in den Ring. Respekt! Der (endgültig?) letzte Rocky-Teil kommt zwar nicht ganz an die ersten 4 Teile ran, ist aber ein guter Abschluss und auch deutlich besser als "Rocky 5".


Roter Drache

Sir Anthony Hopkins, Edward Norton und Ralph Fiennes machen dem Klassiker "Das Schweigen der Lämmer" starke Konkurrenz, denn "Roter Drache" hat alles, was einen spannenden Film ausmacht.


Rounders

Story ok, Schauspieler ok, Ende ok.
Witzig: Johnny Chan (einer der besten Pokerspieler der Welt) spielt sich selber.


Running Scared

Ein Film mit vielen kleinen Nebengeschichten, wodurch der Film zeitweise undurchsichtig wirkt, aber was im Endeffekt diesen Film zu einem absolut sehenswerten Film macht.


SAW 6   

Ja, auch der 6. Teil ist noch schaubar, denn es werden wieder einige Details über die Hintergründe preisgegeben. (Was steckt in der Kiste, die Jigsaw seiner Frau hinterlassen hat? Was war in dem Umschlag, den Amanda im 3. Teil bekam?)
Aber auch ich als bekennender Fan der SAW-Reihe fange so langsam an, mich zu langweilen. Nur von SpecialEffects kann der Film nicht leben und da nun so ziemlich alles geklärt ist, sollte man auf einen 7. Teil verzichten...


Schräger als Fiktion   

Ein unglücklich gewählter deutscher Filmtitel, aber der Film ist absolut sehenswert.


Scoop - Der Knüller   

Eigentlich gucke ich mir keine Filme von/mit Woody Allen an, "musste" aber bei "Scoop" wegen Scarlett Johansson eine Ausnahme machen.
Und das war auch gut so, denn die Geschichte von "Scoop" ist gut durchdacht und viele Dialoge mit Sid Waterman (Woody Allen) sehr witzig.


See No Evil

Eine akzeptable Story und gute Effekte. Aber für 5 Sterne fehlt etwas...


Severance   

Ziemlich witziger Horrorfilm mit einigen netten Effekten und einer akzeptablen Story.


Sex and the City   

Sehr gelungene "Fortsetzung" (und Abschluß?) der Serie.


Sherlock Holmes (2009)   

Ich hatte mehr erwartet. Zudem ist Jude Law als Dr. John Watson eine völlige Fehlbesetzung.


Shrek 4 (Shrek Forever After)   

Deutlich besser als der 3. Teil, mit tollem Soundtrack und einer gut durchdachten und lustigen Geschichte.


Shutter   

Eine (scheinbar) einfache Story wurde gut umgesetzt. Gruselfaktor: 8.5 / 10


Shutter Island   

Leider ist er etwas vorhersehbar, da es ähnliche Filme bereits gibt. Nichtsdestotrotz ein guter Film.


Simpsons - Der Film   

Tja, was soll ich zum Simpsons-Film sagen? Bis zur 10. Staffel war ich einer der größten Fans (Stichwort "SiDaMart".), doch dann kam "Futurama" und die Simpsons gingen den Bach runter.
Deshalb war ich ganz besonders gespannt, ob die Macher es noch einmal schaffen würden und ich muss zugeben, dass der Film deutlich besser ist als die letzten 9-10 Staffeln der Serie.
Was mich aber stört: Wieso wird Flanders von Bart geduzt? Das gab es in der Serie (soweit ich weiß) nie. Hätten die dt. Synchronsprecher darauf nicht achten können und müssen?


Slashers   

Story und Schauspieler sind eher zweitklassig, aber die SpecialEffects sind absolut sehenswert.


Slither - Voll auf den Schleim gegangen

Von der Story her erinnert "Slither" an ein B-Movie, aber die Macher haben sich bezüglich Effekte, Witz und Dialoge so einiges einfallen lassen. Mir gefällt er.


Smart People   

Sicher kein Film für das große Kino, aber mir hat er gefallen.


Snakes on a Plane

Ich hatte einen ganz, ganz billigen Film erwartet, musste aber feststellen, dass er gar nicht so schlecht ist.
Wer unter Ophiophobie leidet, sollte sich diesen Film ansehen. (Wer unter Arachnophobie leidet, sollte sich "Arachnophobia" mit Jeff Daniels angucken.)


Soylent Green - Jahr 2022...die überleben wollen   

Spannend in Szene gesetzt. Selbst nach heutigen Maßstäben ein sehenswerter Film.
Die Auflösung dagegen würde (glaube ich) heute keinen mehr vom Hocker hauen.


Spiderman 3   

Vorweg: Der schwarze Spiderman-Anzug ist total cool und allein deswegen sollte man sich diesen Film ansehen.
Aber auch der Rest ist absolut sehenswert, denn die SpecialEffects und Stunts sind erstklassig. Die relativ vielen Handlungsstränge hätten vielleicht sogar für einen 4. Teil gereicht, aber Sam Raimi hat alles zufriedenstellend zu einem guten Abschluß gebracht.
Und dass auch Bruce Campbell (wie schon in den vorherigen Filmen) wieder einen Gastauftritt hat, ist das Tüpfelchen auf dem i.


Spiel auf Bewährung   

Eigentlich ein Standard-Teenager-Schul-Drama wie bspw. Dangerous Minds, aber für das "based on a true story"-Element gibt es einen Stern extra.


Star Wars - Episode 3

Für mich existierten bis jetzt nur die Episoden 4 bis 6, da 1 und 2 zu bunt und zu "kinderfreundlich" waren.
Aber Episode 3 ist wirklich gut und im "Old School"-Format. Der Grund, weshalb aus Anakin Darth Vader wurde, ist gut und logisch umgesetzt worden.
Hm, ob es wohl eine DVD-Box nur mit den Episoden 3-6 geben wird?


Stay

80 Minuten fragt man sich, worum es geht und wohin der Film führen soll. In den letzten Minuten des Films schließt sich dann der Kreis und der Sinn ist erkennbar. Vom Hocker haut es einen nicht, denn die 80 Minuten sind ziemlich spannend, so dass man sich eine geniale Auflösung erhofft...bei der Hoffnung bleibt es aber dann auch. Das Ende ist nicht schlecht und versaut auch nicht den Film, aber ich persönlich hatte mehr erwartet.


Street Kings   

Die Story ist nicht ganz neu, aber trotzdem ist der Film unterhaltend.


Surrogates   

Merkwürdiger Weise ist der Film etwas im Film-Dschungel untergegangen. Dies könnte daran liegen, dass man mit der Mischung von The Matrix und I, Robot den Film eigentlich schon gesehen hat.
Trotzdem ist Surrogates für sich genommen ein guter Thriller mit beeindruckenden SpecialEffects.


Syriana

Relativ komplexe Story um Geld, Macht und Öl.


Tödliches Kommando (The Hurt Locker)   

Ich halte den Film für sehr realitätsnah, was ihn äusserst spannend, aber irgendwie auch bedrückend macht. Er ist kein Samstag-Abend-Unterhaltungs-Film, denn dafür ist er zu ernst. Gesehen haben sollte man ihn aber auf jeden Fall.


Tannöd (The Murder Farm)   

Spannender Spielfilm mit tollen Schauspielern. Leider ist das Ende in der Gestaltung etwas zu kurz gekommen.


Tenacious D - Kings of Rock   

Ein toller Anfang, aber dann flacht der Film ziemlich ab. Für Rock-Fans trotzdem noch sehenswert; ähnlich wie "Waynes World 2", der ja auch lange nicht so gut ist wie sein Vorgänger.


Terminator 4 (Terminator Salvation)   

Ich habe ihn mir gleich 2x angesehen. Ich gebe zu, dass mir Arnie ein ganz klein wenig fehlt, aber trotzdem bin ich sehr gespannt auf den 5. Teil, der vermutlich 2011 kommen wird.


The Air I Breathe   

Nicht zuletzt wegen des Staraufgebots und der guten Story sehenswert.


The Big White

Schwarzer Humor gepaart mit einer guten Story. Das Ende finde ich nicht besonders einfallsreich, aber ansonsten ist er gut.


The Book of Eli   

Sehenswert, wenn auch das gewisse Etwas fehlt, das ihn zu einem richtigen guten Film werden lässt.


The Crazies - Fürchte deinen Nächsten   

Gut und spannend gemacht, aber so ein typischer Film, bei dem man nach 2 Wochen nicht mehr weiß, worum es eigentlich ging und wie der Film endet.


The Darjeeling Limited   

Ich habe noch nie einen so "still abgedrehten" und ungewöhnlichen Film gesehen, der trotzdem nett anzusehen ist.


The Dead will tell - Wenn die Toten mit Dir sprechen

Gute Story und spannend gemacht: sehenswert.


The Departed - Unter Feinden   

Martin Scorsese, Leonardo DiCaprio, Matt Damon, Jack Nicholson...muss man noch mehr sagen?
Einen Stern Abzug gibt es aber dafür, dass dies kein Film ist, den man viele, viele Male sehen kann, denn wenn man das Ende kennt, ist er nicht mehr ganz so spannend.


The Entity   

Beruht (angeblich) auf einer wahren Begebenheit, könnte aber auch die Vorlage für Tobe Hoopers Poltergeist sein.


The Eye   

Leider nur ein 1:1-Remake von Gin gwai. Somit zwar sehr spannend usw., aber das Lob gebührt den Machern des Originals.


The Final Cut

Robin Williams in einem spannenden Film über die "Verwertung" von Erinnerungen.


The Great Buck Howard   

Die gute Mischung aus Komödie/Drama und John Malkovich machen diesen Film sehenswert.
(Trivia: Tom Hanks spielt nicht nur den Vater von Colin Hanks (Troy Gable), sondern er ist es wirklich.


The Hills Have Eyes (2006)   

Horror-Film, der hauptsächlich von den (zugegeben sehr guten) Effekten lebt.
Dies ist übrigens das Remake zu The Hills Have Eyes (1977) von Wes Craven.


The Host (Gwoemul)   

Der Anfang ist richtig gut, doch dann verliert sich der Film in typisch asiatischen Elementen und endet als Komödie. Wer einen Horror-Film erwartet, wird enttäuscht werden.
Tipp: Mit Freunden angucken und richtig ablachen.


The Illusionist   

Tolle Story, tolle Schauspieler, gute Dialoge und alles spannend verpackt. Was will man mehr?


The Jacket   

Gute Story, gute Schauspieler. Passt.
Adrien Brody gefällt mir immer mehr.


The Ketchup Effect (Hip Hip Hora!)   

Keine nervige Teenie-Komödie, sondern ein gut gemachter Film, der die Ängste und Probleme von Teenagern zeigt. (siehe auch Kids).
Lediglich das Ende (die Wendung) ist etwas zu kurz geraten.


The Last House on the Left   

Eigentlich ist der Film (wenn auch die Story eher schlicht gehalten wurde) sehr gut. Er ist spannend, hat gute Charaktere und nicht völlig vorhersehbar.
Was aber den Film sehr runterzieht, sind die Kämpfe, die teilweise absolut unlogisch sind. Wenn ich bspw. eine Waffe habe und einen Bösewicht überwältigen muss, nutze ich doch diese Waffe auch und versuche nicht, ihn mit den blossen Händen in Schach zu halten.


The Machinist (El maquinista)   

Abgesehen davon, dass es ein spannender und guter Film ist, finde ich es bemerkenswert, was Christian Bale hier körperlich leistet.


The Marine   

Reinstes Gehirn-ausschalten-und-genießen-Popcorn-Kino; etwa im Stil von xXx. Alles total übertrieben, aber einige sehr gute Stunts und eine akzeptable Story. Wenn man dann noch den Spruch "Der Kerl ist wie der Terminator" bringt, während Robert Patrick dabei ist, muss man 4 Punkte bekommen; aber für "Anspruch", "Einfallsreichtum" oder "schauspielerische Leistungen" gibt es die nicht.


The Prestige - Meister der Magie   

Nachdem man endlich verstanden hat, wie alles zusammenhängt, wird der Film etwas vorhersehbar; deshalb "nur" 4 von 5 Sterne.


The Reaping   

Für die relativ gute Story und die SpecialEffects vergebe ich 4 Punkte.


The Salton Sea   

Wirkt am Anfang einfach und gehaltlos, entwickelt sich aber zu einem spannenden Film mit guter Story.


The Texas Chainsaw Massacre: The Beginning   

Deutlich besser als sein Vorgänger aus 2003; "The Beginning" kommt fast an das Original heran.


The Weather Man

Diesen eher ruhigen Film mit Nicolas Cage kann man sich gut ansehen, auch wenn es keine Action und kein Happy End a la Hollywood gibt.


Trade - Willkommen in Amerika   

Kein Unterhaltungsfilm, sondern eine Story mit sehr ernstem Hintergrund. Sehenswert, aber kein Popcorn-Kinofilm.


Trailer Park of Terror   

Die Story (besonders das letzte Drittel) ist ein wenig zweifelhaft, aber der Rest ist für Fans dieses Genres durchaus sehenswert.


Transformers   

Ich mochte die "Transformers" schon nicht als Zeichentrick-Serie und so waren meine Erwartungen für den Film relativ niedrig.
Und was soll ich sagen? Es funktioniert: Wer nicht viel erwartet und einfach nur auf gute SpecialEffects und eine einigermassen verständliche Story hofft, wird nicht enttäuscht werden.


Transporter 2 - The Mission

Wie Teil 1: Spannung, Action, gute Story und überhaupt.


UltraViolet

Sehr, sehr coole Kampfszenen und graphische Effekte (wenn auch alles ziemlich übertrieben).
Allerdings mangelt es an der Story, denn ähnlich gestrickte Filme gibt es bereits.


Unbesiegbar - Der Traum seines Lebens   

Wenn ich nicht wüsste, dass es sich um die filmische Umsetzung des Lebens von Vince Papale handelt, würde ich behaupten, dass die Story von Rocky geklaut wurde.
Gut gemacht, nicht übertrieben und auch nicht heroisch.


Underworld - Aufstand der Lykaner (Underworld: Rise of the Lycans)   

Was in den ersten beiden Teilen schon angesprochen und gezeigt wird, erzählt man nun im dritten Teil in ca. 90 Minuten. Schlecht ist er nicht, bietet aber auch keine neuen Elemente.


Underworld Evolution

Das Rezept für Fortsetzungen: mehr Handlung, mehr Action und mehr Blut. Alles erfüllt und dazu noch gut umgesetzt. Man muss den ersten Teil nicht gesehen haben, aber es wäre von Vorteil.


Unleashed - Entfesselt

Gute Story und die (relativ) wenigen Kampfszene sind sehenswert.


Unsichtbar zwischen zwei Welten   

Auch wenn die Grundidee schon in Ghost - Nachricht von Sam verarbeitet wurde, bietet dieser Film durchaus neue Ideen und eine spannende Story.


Up in the air   

Trauriger Weise ist der Hintergrund der Geschichte sehr realistisch, was einem doch zu denken gibt und sicher auch zu denken geben soll. Ungeachtet dessen ein schöner und unterhaltsamer Film.


V wie Vendetta

Gelungen, deshalb sehenswert, aber zum Prädikat "Hammerfilm" reicht es nicht.


Venom - Biss der Teufelsschlangen

Ein paar unlogische Szenen, aber ansonsten sehenswert.


Verblendung - The Girl with the Dragon Tattoo   

1. Film und damit Auftakt zur "Millennium-Trilogie".


Verdammnis - The Girl Who Played with Fire   

Spannender 2. Teil der "Millennium-Trilogie".


Verführung einer Fremden   

Im ersten Augenblick scheint der Film langweilig und einfallslos zu sein. Doch am Ende fügt sich alles zusammen. Also noch vom deutschen Titel abschrecken lassen. Allerdings ist es ein "Wenn man ihn einmal gesehen hat, muss man ihn nicht noch einmal sehen"-Filmen.


Vergebung - The Girl Who Kicked the Hornet's Nest   

Dritter und letzter Teil der "Millennium-Trilogie" (Verblendung, Verdammnis, Vergebung) von Karl Stig-Erland Larsson.


Vier Brüder

Hier stimmt mal wieder alles. Absolut sehenswert.


Wächter der Nacht (Nochnoi Dozor / Nochnoj Dozor / Nochnoy Dozor)   

Wieder einmal geht es um den ultimativen Kampf: Gut gegen Böse.
Ich muss zugeben, dass ich mich etwas durch den Film gequält habe, da er streckenweise langweilig und undurchsichtig ist. Aber auf eine nicht erklärbare Art und Weise ist er interessant, so dass ich die Durststrecke überwunden habe.
Bleibt abzuwarten, was die nächsten Teile bringen...


Wächter des Tages (Dnevnoi Dozor / Dnewnoj Dosor / Day Watch / Dnevnoy Dozor)   

Ja, es hat sich wirklich gelohnt, denn mit "Wächter des Tages" macht auch "Wächter der Nacht" wesentlich mehr Sinn.
Die Story ist in sich absolut schlüssig und es bleibt abzuwarten, was im dritten und letzten Teil passiert.
Anmerkung: Im Gegensatz zu anderen Dilogien oder Trilogien sollte man "Wächter der Nacht" gesehen haben und sich erst dann "Wächter des Tages" ansehen.


Wahre Lügen

Am Anfang war es nicht ganz einfach, der Geschichte (wegen der Rückblicke) zu folgen, doch wenn man den Durchblick hat, kann man den Film genießen.


Wallace und Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen

Viele witzige Elemente machen den Film sehenswert. Besonders die Anspielungen auf bekannte Filme am Ende haben mir gefallen.


Welcome to the jungle

Action und Humor in der richtigen Dosis.


Wenn Liebe so einfach wäre (It's Complicated)   

Ich sollte damit aufhören, Filme mit Meryl Streep zu bewerten. Durch sie wird jeder Film einfach schön anzusehen; sei die Story auch noch so vorhersehbar und einfach gestrikt.


Wie das Leben so spielt (Funny People)   

Und wieder ein eher ernsthafter Film mit Adam Sandler, der mich schon mit Click überrascht hatte.


Wo ist Fred!?   

Teilweise etwas platt, aber in der Gesamtheit gelungen, was zu einem Großteil der Verdienst von Christoph Maria Herbst (alias Ronnie) ist.


Wolverine (X-Men Origins: Wolverine)   

Er ist noch nicht einmal ganz so übertrieben, wie ich vermutet hatte. Die Story ist solide, die Effekte (erwartungsgemäß) toll und insgesamt alles gut verpackt.


X-Men 3

Ein würdiger Nachfolger. Besonders Dr. Jean Grey (alias Famke Janssen, die übrigens auch am 05.11. Geburtstag hat) ist diesmal ziemlich cool.


You kill me   

Ein toller Ben Kingsley in einem witzigen, traurigen und spannenden Film. In sich ist alles stimmig, deshalb sehenswert.


Zatôichi   

Takeshi Kitano (ja, der von Takeshi's Castle) als blinder Schwertkämpfer. Lediglich an den schlecht gemachten digitalen SpecialEffects könnte man etwas aussetzen. Diesbezüglich ist man von japanischen Filmen deutlich bessere Qualität gewohnt.


Zweiohrküken   

Schöne Fortsetzung.